Rückblick auf das Jahr 2017

Wieder ist ein Jahr der Solidarität, der Mitmenschlichkeit und der Verantwortung glücklich zu Ende gegangen – dank der großzügigen und kontinuierlichen Unterstützung unserer Spenderinnen und Spender.


 

Die vielen Spenden, die kleinen und die großen, sind fließenden Gewässern vergleichbar, die die Erde nähren und fruchtbar machen. Aus Rinnsalen und Bächen werden kleine Flüsse, die breiter werden und wiederum in einen großen starken Strom münden. Die Kraft und die lebensspendende Vitalität eines Stromes können Leben retten, Zukunft sichern, da wo Armut und Hunger einst herrschten.
Unsere Spenderinnen und Spender sind mit Ihrer Bereitschaft zu helfen ein Teil dieses Stromes mit seiner heilsamen Kraft.

Sie haben es ermöglicht, dass unsere Partner vom Verein „Hieu va Thuong“ (Verstehen und Liebe) diese Spenden wieder an die richtigen Stellen weitergeben konnten, ganz aktuell auch für die Opfer der Herbst-Taifune in Vietnam.
Es ist erfreulich zu sehen, wie vieles bereits bewerkstelligt werden konnte.
Wir sind zutiefst dankbar für das Vertrauen, das uns entgegengebracht wird und die Verbindlichkeit, mit der unsere Spenderinnen und Spender uns die kontinuierliche Unterstützung unserer Projekte in Vietnam ermöglichen.

 
Glockenklang
  Vorfreude
Einfühlsames Lauschen des Glockenklangs
bei der Meditationsübung im Kindergarten
  Große Vorfreue bei der Vergabe der
Hilfspakete nach dem Taifun
 
 
Counter
"Alles, was wir für uns selbst tun, tun wir auch für andere",
und alles, was wir auch für andere tun, tun wir
auch für uns selbst."
(Thich Nhât Hanh, Zen-Meister und Schirmherr des Maitreya-Fonds)